Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

10 Anzeichen dafür, dass Nachhilfegeben nicht dein Ding ist

Veröffentlicht am 16.11.2018

Viele Menschen fürchten sich vor dem Schritt Nachhilfelehrer zu werden. Probieren schadet aber nicht. Ob das dann wirklich nichts für dich ist, stellst du nämlich erst beim Nachhilfegeben selbst fest und für alles andere gibt es diese Liste:

  1. Du verstehst den Schulstoff schlechter als deine Schüler

    Wer den Stoff schlechter als seine Schüler versteht sollte schnell sein Wissen nachbessern, sonst gibt es Probleme in der Zukunft.
  2. Egal was und wie du es erklärst, niemand versteht dich und das schon seit Monaten

    Keiner versteht dich. Keine Angst! Es gibt Mittel und Wege dir zu helfen. Am Ende des Artikels mehr dazu.
  3. Du bist ständig überfordert und hast längst keine Lust mehr

    Dann ist eine Auszeit vielleicht erstmal das richtige. Wenn du danach immer noch keine Lust hast wieder einzusteigen, dann lass es. Ohne Spaß bei der Sache zu sein hilft keinem.
  4. Deine Kurse haben eine hohe Fluktuationsrate

    Finde heraus woran das liegt. Es muss nicht unbedingt dein Fehler sein. Vielleicht sind es auch äußere Umstände, die dazu führen. Geh der Sache auf den Grund! Liegt es doch an dir, kannst du wenigstens herausfinden, was du ändern solltest.
  5. Schreien ist deine Art zu unterrichten

    Das hilft niemandem! Du verschreckst die Schüler und am Ende nimmt dich keiner mehr ernst. Ich rate dir davon ab. Finde einen anderen Unterrichtsstil!
  6. Du hast kein Bedürfnis anderen zu helfen

    Eine gewisse Grundveranlagung zum Helfen solltest du haben. Wenn es dir nämlich scheiß egal ist, wird es sich in deiner Leistung widerspiegeln. Ein Minimum an Interesse solltest du für deine Mitmenschen mitbringen.
  7. Du bist introvertiert und machst lieber was ohne Menschen

    Es ist keine Schande introvertiert zu sein. Es bedeutet, dass deine Stärken wo anders liegen. Kein Grund den Kopf hängen zu lassen. Vielleicht bist du eher der Zeichner? Oder Schreiber? Wie wäre es mit einem Nebenjob als Grafiker oder Textschreiber? Bei machdudas.de wirst du fündig.
  8. Deine Schüler manipulieren dich und du weißt nicht was du tun sollst

    Auch hier musst du nicht verzweifeln. Es gibt einen Ausweg. Am Ende des Artikels mehr dazu.
  9. Es graut dir vor dem nächsten Unterricht

    Dir ist schon ganz bange? Kennst du manchmal keinen Ausweg? Weißt du nicht wie du mit verschiedenen Situationen umgehen sollst? Du kannst dir selbst helfen. Am Ende des Artikels mehr dazu.
  10. Du findest Kinder und Jugendliche scheiße

    Auch eine Grundvoraussetzung. Du solltest gerne mit jungen Menschen zu tun haben, sonst bringt das alles nichts. Es ist in Ordnung, wenn du sie nicht magst, aber dann suche dir bitte einen passenderen Nebenjob.

Vieles lässt sich kompensieren, doch nicht alles. Falls du einfach nur ein paar Tipps und Tricks brauchst um mit dem nötigen Handwerkszeug zu starten, dann wirf doch mal einen Blick in mein Buch. Dieses Buch nimmt dir die Angst vor dem Start und hilft dir vorbereitet in die verschiedensten Situationen zu kommen. Wenn du schon länger dabei bist, kann es dir helfen die verschiedensten Probleme zu lösen und dein eigenes Lehrportfolio zu erweitern.

 

Klick doch mal rein:

Auf Social Media teilen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?